27. Kroatisches Folklorefestival

WhatsApp-Image-2018-04-22-at-10.19.38-300x225Am 21. April fand im Kultur- und Sportzentrum „Martinsee“ in Heusenstamm bei Offenbach das 27. Kroatische Folklorefestival statt. Organisiert wurde das traditionelle Treffen vom Büro der Kroatenseelsorge in Deutschland.

Am Folklorefestival nahmen Erwachsenen-Folkloregruppen aus fünfzehn kroatischen katholischen Gemeinden in Deutschland teil. Das Treffen wurde mit einem feierlichen Wortgottesdienst eröffnet, unter Leitung von Pater Frano Čugura und musikalischer Gestaltung der Kroatischen katholischen Gemeinde Rosenheim.

Nach dem Wortgottesdienst traten Folkloregruppen aus folgenden Kroatischen katholischen Gemeinden auf: Wuppertal, Gelsenkirchen und Bochum, Main-Taunus/Hochtaunus, Essen, München, Frankfurt am Main, Filderstadt, VS-Schwenningen, Freising, Düsseldorf, Stuttgart-Bad Cannstatt, Duisburg, Mainz, Darmstadt und Offenbach am Main.

Dem Festival wohnten der Generalkonsul des Generalkonsulats der Republik Kroatien aus Frankfurt Vladimir Duvnjak bei sowie zahlreiche Priester, pastorale Mitarbeiter, Ordensschwestern, Eltern, Begleitpersonen und Liebhaber der kroatischen Folklore.

Die Jury, die mit ihrer Fachkompetenz die Tanzaufführungen der einzelnen Folkloregruppen kommentierte, war mit zwei renommierten Kennern der kroatischen Folklore besetzt: Prof. Vidoslav Bagur aus Metković und Iva Cvetko aus Zagreb. Das Programm leitete Irena Balić.

Pfr. Ivica Komadina, Delegat für die Kroatenseelsorge in Deutschland, überreichte am Ende der tänzerischen Darbietungen zusammen mit Jurymitglied Iva Cvetko allen Folkloregruppen als Dank und Anerkennung Goldmedaillen. Nach dem Folklorefestival sorgte der Auftritt des Tamburizza-Ensembles „Diaskorak“ aus Offenbach für gute Tanzstimmung und einen schönen Ausklang mit traditionellen kroatischen Liedern.